Wunschleistungen (sog. IGeL – Leistungen)

Was ist unter Wunsch-Leistungen bzw. IGeL zu verstehen?

IGeL bedeutet: Individuelle Gesundheitsleistungen.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen sind eine Solidargemeinschaft, die dem einzelnen Mitglied Schutz im Krankheitsfall gibt, d.h. dass die Gesunden mit ihren Beiträgen die Behandlungskosten der Erkrankten finanzieren.

Deshalb muss nach §5 Abs.1 SGB V jede Leistung wirtschaftlich, ausreichend, notwendig und zweckmäßig sein.

Durch dieses Gesetz werden die Versicherten davor geschützt, dass unnötige und unwirtschaftliche Leistungen an Gesunden erbracht werden.

Beispiel: „Ich möchte mal meine Blutgruppe wissen!“
Es ist nicht einzusehen, dass die Gemeinschaft der Versicherten eine Blutgruppenbestimmung bezahlt, die aus medizinischen Gründen nicht notwendig ist. Andererseits kann natürlich jeder eine solche Untersuchung auf Wunsch machen lassen, wenn er möchte. Er muss diese Leistung allerdings selbst bezahlen. So wird niemand geschädigt. Wenn die Untersuchung der Blutgruppe aus medizinischen Gründen notwendig ist, z.B. vor einer größeren Operation, wird sie natürlich von der Solidargemeinschaft (Krankenkasse) bezahlt.

Nun wissen Sie, was eine IGeL-Leistung ist!

Wenn Sie wollen, sprechen Sie mich darauf an.

Auf Ihren Wunsch bieten wir Ihnen folgende Leistungen:

  • Erweiterte Krebsvorsorgeuntersuchung mit Ultraschall der Prostata, Nieren und Blase
  • PSA-Test
  • Blasenkrebstest
  • hochsensitiver Stuhltest auf verstecktes Blut (M2-PK-Test), der genauer ist als der aktuell neu in der GKV eingeführte ifobt-Stuhltest.
  • Weitergehende Diagnostik und Therapie der Erektilen Dysfunktion: penile Doppler-Gefäßuntersuchung, Testosteron, moderne Stosswellenbehandlung (ESWT)
  • Nierencheck mit Sonografie und Laborbestimmung für Männer und Frauen
  • Therapie des „alternden Mannes“ – aging male
  • Magnetfeldtherapie bei Prostatitis, rez. Blasenentzündungen, Impotenz, Reizblase
  • Fertilitätscheck  (Sperma-Test auf Zeugungsfähigkeit)
  • Kryotherapie / Kauterisierung (Thermotherapie) genitaler Warzen (z.B. Condylome)

(c) Simon Motz